Blätter-Navigation

Angebot 306 von 321 vom 25.08.2022, 13:50

logo

Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR) - Insti­tut für Ver­kehrs­sys­tem­tech­nik

Das DLR ist das For­schungs­zen­trum für Luft- und Raum­fahrt sowie die Raum­fahrt­agen­tur der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land. Rund 10.000 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter for­schen gemein­sam an einer ein­zig­ar­ti­gen Viel­falt von The­men in Luft­fahrt, Raum­fahrt, Ener­gie, Ver­kehr, Sicher­heit und Digi­ta­li­sie­rung. Ihre Mis­sio­nen rei­chen von der Grund­la­gen­for­schung bis hin zur Ent­wick­lung von inno­va­ti­ven Anwen­dun­gen und Pro­duk­ten von mor­gen. Spit­zen­for­schung braucht auf allen Ebe­nen exzel­lente Köpfe – ins­be­son­dere noch mehr weib­li­che –, die ihre Poten­ziale in einem inspi­rie­ren­den Umfeld voll ent­fal­ten. Star­ten Sie Ihre Mis­sion bei uns.

Für unser Insti­tut für Ver­kehrs­sys­tem­tech­nik in Braun­schweig suchen wir eine/n
Infor­ma­ti­ke­rin oder Infor­ma­ti­ker o. ä. (w/m/d)

Infor­ma­ti­ke­rin oder Infor­ma­ti­ker o. ä. (w/m/d)

Kon­zep­tion und Wei­ter­ent­wick­lung von Simu­la­ti­ons­werk­zeu­gen

Aufgabenbeschreibung:

Das Insti­tut für Ver­kehrs­sys­tem­tech­nik erforscht unter ande­rem die Auto­ma­ti­sie­rung und Digi­ta­li­sie­rung des Stra­ßen- und Eisen­bahn­ver­kehrs. Wir set­zen neue Sys­teme pro­to­ty­pisch um und unter­su­chen die Aus­wir­kung auf das Ver­kehrs­ge­samt­sys­tem. Durch unsere hohe Anwen­dungs­nähe wer­den die For­schungs­er­geb­nisse zumeist unmit­tel­bar in die Nut­zung durch die Indus­trie oder Start-Ups über­führt.

Wir erfor­schen, wie auto­ma­ti­sierte und ver­netzte Fahr­zeuge sicher in Betrieb genom­men wer­den kön­nen. Dafür nut­zen wir viele Simu­la­ti­ons­werk­zeuge, die im Rah­men der hier aus­ge­schrie­be­nen Tätig­keit wei­ter­ent­wi­ckelt und ergänzt wer­den sol­len. Dafür muss nach einer Kon­zep­ter­stel­lung auch die ent­spre­chende Pro­gram­mie­rung durch­ge­führt bzw. aus­ge­schrie­ben wer­den. In der Kon­zep­tio­nie­rungs­phase ist die Nut­zung ver­schie­de­ner Anwen­dun­gen not­wen­dig, um bei­spiels­weise Poten­tiale und offene Fra­ge­stel­lun­gen zu ermit­teln.

Die Arbeit fin­det im Rah­men grö­ße­rer For­schungs­pro­jekte statt. Des­halb sind auch stra­te­gi­sche Über­le­gun­gen für die Wei­ter­ent­wick­lung der Simu­la­ti­ons­um­ge­bung not­wen­dig z. B. um Fol­ge­pro­jekte ein­zu­wer­ben. In den jewei­li­gen Pro­jek­ten ver­tre­ten Sie die Inter­es­sen des Insti­tuts in den ent­spre­chen­den Steu­er­krei­sen und Gre­mien. Die Schwer­punkte der Tätig­keit wer­den koope­ra­tiv im Aus­tausch mit dem Vor­ge­setz­ten aus­ge­wählt.

Erwartete Qualifikationen:

  • abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom/Mas­ter) im Stu­di­en­gang Infor­ma­tik oder einem ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gang
  • sehr gute Deutsch­kennt­nisse (C1-Niveau – ent­spre­chend dem gemein­sa­men euro­päi­schen Refe­renz­rah­men für Spra­chen, oder mut­ter­sprach­lich)
  • Erfah­run­gen mit fol­gen­den Anwen­dun­gen / Stan­dards sind von Vor­teil: Mat­lab/Simu­link, Java/C++/Python, Linux (im bes­ten Fall Fedora/Ubuntu), IPG Car­ma­ker, Vir­tual Test Drive, ESMINI, OpenS­CE­N­A­RIO/Open­DRIVE, Raspberry Pi/Red Pitaya/Arduino, Unreal/Carla

Unser Angebot:

  • über­durch­schnitt­li­che Wei­ter­qua­li­fi­zie­rungs­mög­lich­kei­ten, sowohl in die Rich­tung eines Fach­ex­per­ten (bspw. Pro­mo­tion) als auch in die einer Füh­rungs­kraft (z. B. durch aus­ge­wie­sene Zer­ti­fi­zie­run­gen)
  • fle­xi­ble Arbeits­zei­ten und ‑orte (z. B. Home Office, mobi­les Arbei­ten)
  • Zugriff auf außer­or­dent­li­che For­schungs­an­la­gen (z. B. Test­feld Nie­der­sach­sen, VRU- Simu­la­tor)
  • fla­che Hier­ar­chie und dadurch die Mög­lich­keit das eigene Auf­ga­ben­spek­trum ideal aus­zu­rich­ten
  • neue Tech­no­lo­gien wer­den bei uns früh­zei­tig ein­ge­setzt und füh­ren zu einem nen­nens­wer­ten Wis­sens­vor­sprung gegen­über der Indus­trie
  • sehr hoch­wer­tige Arbeits­platz­aus­stat­tung und ein tol­les Betriebs­klima

Hinweise zur Bewerbung:

Freuen Sie sich auf einen Arbeit­ge­ber, der Ihr Enga­ge­ment zu schät­zen weiß und Ihre Ent­wick­lung durch viel­fäl­tige Qua­li­fi­zie­rungs- und Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten för­dert. Unser ein­zig­ar­ti­ges Arbeits­um­feld bie­tet Ihnen Gestal­tungs­frei­räume und eine unver­gleich­bare Infra­struk­tur, in der Sie Ihre Mis­sion ver­wirk­li­chen kön­nen. Ver­ein­bar­keit von Pri­vat­le­ben, Fami­lie und Beruf sowie Chan­cen­gleich­heit von Per­so­nen aller Geschlech­ter (w/m/d) sind wich­ti­ger Bestand­teil unse­rer Per­so­nal­poli­tik. Bewer­bun­gen schwer­be­hin­der­ter Men­schen bevor­zu­gen wir bei fach­li­cher Eig­nung.

Fach­li­che Fra­gen beant­wor­tet Ihnen gerne Herr Lenn­art Asbach tele­fo­nisch unter +49 531 295-3447. Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu die­ser Posi­tion mit der Kenn­zif­fer 67624 sowie zur Ver­gü­tung und zum Bewer­bungs­weg fin­den Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#48152