Blätter-Navigation

Angebot 118 von 211 vom 28.03.2024, 10:15

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät V - Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Fabrik­be­trieb / Fach­ge­biet Werk­zeug­ma­schi­nen und Fer­ti­gungs­tech­nik

Bei der Technischen Universität Berlin ist/sind folgende Stelle/n zu besetzen:

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Aufgabenbeschreibung:

  • Mitarbeit in der Forschung des Fachgebiets, selbstständiges Bearbeiten eines Forschungsprojekts aus dem Bereich der Maschinensicherheit von Werkzeugmaschinen
  • Entwicklung eines innovativen Messsystems zur optischen Detektion von Alterungserscheinungen polymerer Werkstoffe
  • Planung, Durchführung und Auswertung von experimentellen Alterungs- und Aufprallversuchen
  • Entwicklung und Validierung von statistischen Modellen zur Beschreibung der Alterung von Polymerwerkstoffen
  • Überführung der Erkenntnisse in die Lehre
  • Wissenstransfer in die Industrie
  • Präsentation von Forschungsergebnissen gegenüber Branchenvertreter*innen und Wissenschaftler*innen auf (inter)nationalen Fachkonferenzen und Messen
  • (inter)nationale, wissenschaftliche Reisetätigkeiten

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder Äquivalent) der Fachrichtung Maschinenbau oder verwandter Ingenieurwissenschaften
  • Kenntnisse in den Bereichen Werkzeugmaschinentechnologie und Werkstoffwissenschaften
  • Fundierte Kenntnisse der technischen Mechanik
  • Kenntnisse zur Chemikalienbeständigkeit von Polymeren
  • Erfahrung in wissenschaftlicher Datenanalyse und -bewertung
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Produkten
  • Gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse in Wort und Schrift erforderlich; Bereitschaft, die jeweils fehlenden Sprachkenntnisse zu erwerben

Kann-Kriterien:

  • Bereitschaft Dienstreisen auszuführen (national, international)
  • Absicht zur Promotion und zur wissenschaftlichen Arbeit in einem multidisziplinären Team
  • Bereitschaft zum Arbeiten in Laboren sowie an Maschinensystemen (inkl. Wartung und Pflege)
  • Eigenständige, systematische und strukturierte Arbeitsweise

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen ausschließlich per Email - gebündelt in einem PDF-Dokument - an Prof. Dr.-Ing. Uhlmann über bold@iwf.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf der Webseite der Personalabteilung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Technische Universität Berlin - Die Präsidentin - Fakultät V, Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb, FG Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik, Prof. Dr.-Ing. Uhlmann, Sekr. PTZ 1, Pascalstraße 8-9, 10587 Berlin