Blätter-Navigation

Angebot 94 von 211 vom 04.04.2024, 10:34

logo

Technische Universität Berlin - Fakultät VII - Institut für Volkswirtschaftlehre und Wirtschaftsrecht - FG Ökonomie des öffentlichen Sektors, insbesondere Gesundheitsökonomie

Bei der Technischen Universität Berlin ist/sind folgende Stelle/n zu besetzen:

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 1. Qualifizierungsphase (zur Promotion)

Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich

Aufgabenbeschreibung:

  • Forschung im Bereich Ökonomie des öffentlichen Sektors/Finanzwissenschaft mit Methoden der Mikroökonomie/Spieltheorie/Verhaltensökonomie (ggf. inklusive ökonomischer Experimente) oder der allgemeinen Gleichgewichtstheorie (statische oder dynamische Modelle)
  • Organisation und Durchführung von Lehrveranstaltungen sowie Betreuung und Unterstützung von Abschlussarbeiten
  • Unterstützung der Leitung des Fachgebiets im Bereich Forschung, Lehre und Verwaltung sowie Einwerbung von Drittmittelprojekten
  • Bewerbung für das „PhD Program“ der „Berlin School of Economics“ ist erwünscht und wird unterstützt (https://berlinschoolofeconomics.de/).

Weitere Informationen zum Fachgebiet finden Sie unter https://www.tu.berlin/public-economics/ oder direkt bei Prof. Runkel unter marco.runkel@tu-berlin.de.

Erwartete Qualifikationen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder Äquivalent) in Volkswirtschaftslehre oder gleichwertiger Studiengänge
  • sehr gute methodische Kenntnisse in den Bereichen Mikroökonomie/Spieltheorie/ Verhaltensökonomie (ggf. inklusive ökonomischer Experimente) oder der allgemeinen Gleichgewichtstheorie (statische oder dynamische Modelle)
  • Erfahrungen in oder Interesse an einem oder mehreren der folgenden Teilgebiete der Finanzwissenschaft: Ökonomie der Besteuerung, Gesundheitsökonomie, Umwelt-und Ressourcenökonomie, Sportökonomie
  • Die Fähigkeit zum Unterrichten in deutscher und/oder in englischer Sprache wird vorausgesetzt; Bereitschaft, die jeweils fehlenden Sprachkenntnisse zu erwerben
  • hohes Maß an Selbstständigkeit und Engagement

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen ausschließlich per E-Mail (in einem zusammengefassten pdf-Dokument, max. 5 MB) an Prof. Dr. Marco Runkel via marco.runkel@tu-berlin.de und carola.haring@tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf der Webseite der Personalabteilung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.