Blätter-Navigation

Offre 254 sur 331 du 02/09/2022, 12:46

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VI - Insti­tut für Archi­tek­tur/ FG Bil­dende Kunst

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (Post­Doc) (d/m/w) - 50 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Aufgabenbeschreibung:

  • Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen (Vor­le­sun­gen, inte­grier­ten Ver­an­stal­tun­gen, Semi­na­ren und Exkur­sio­nen; Bache­lor und Mas­ter Archi­tek­tur) und Mit­wir­kung an der Wei­ter­ent­wick­lung der Lehr­kon­zep­tion des Fach­ge­biets;
  • Mit­ar­beit bei der For­mu­lie­rung von For­schungs­an­trä­gen und an der künst­le­ri­schen For­schung des Fach­ge­biets in den Schwer­punk­ten:
  • Mit­ar­beit im Pro­jekt „Künst­le­ri­sche For­schung im öffent­li­chen Raum. Zeit-Raum Archiv“, von 2022 bis 2023. Fokus der For­schung liegt auf neuen post-pan­de­mi­schen Lehr­for­ma­ten und digi­ta­len Aus­tausch­platt­for­men im inter­na­tio­na­len Kon­text der Lehre, Ver­knüp­fung von par­ti­zi­pa­ti­ver Kunst­pro­jek­ten und digi­ta­len Anwen­dun­gen;
  • Betreu­ung des Kera­mi­kla­bors
  • Bei­träge zur Pflege und zum Aus­bau des wis­sen­schaft­li­chen und künst­le­ri­schen For­schungs­netz­wer­kes des Fach­ge­biets sowie zum Wis­sens­trans­fer und Aus­tausch mit einem brei­ten außer­uni­ver­si­tä­ren Akteur­spek­trum.
  • aktive Mit­wir­kung in der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung

Erwartete Qualifikationen:

  • Pro­mo­tion auf dem Gebiet des Neuen Mate­ria­lis­mus;
  • erfolg­reich absol­vier­tes Meis­ter­schü­ler­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) im Fach Bild­haue­rei;
  • rele­vante Pra­xis­er­fah­rung (mind. 10 Jahre) im Bereich der par­ti­zi­pa­ti­ven Bild­haue­rei mit kera­mi­schen Mate­ria­lien und Instal­la­tio­nen, sowie mind. sechs­jäh­rige Lehr­er­fah­rung im Bereich Bil­dende Kunst inner­halb der Archi­tek­tur­aus­bil­dung;
  • sehr gute Kennt­nisse und Erfah­run­gen in der Vor­be­rei­tung und Durchführung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen ins­bes. plas­tisch/kera­misch expe­ri­men­telle Lehr­for­mate, pro­jekt­in­te­grier­ten Ver­an­stal­tun­gen, Vor­le­sun­gen und Semi­na­ren;
  • Erfah­run­gen auf den Gebie­ten trans­dis­zi­pli­nä­rer Kunst- und Dis­kurs­for­schung mit onto­lo­gi­schen Ver­mitt­lungs­for­ma­ten;
  • Erfah­rung in der Ver­schrän­kung wis­sen­schaft­lich-theo­re­ti­scher Dis­kurse und künst­le­risch-gestal­te­ri­scher Prak­ti­ken (nach­zu­wei­sen durch künst­le­ri­sche Pra­xis bzw. Aus­stel­lungs­pra­xis);
  • sehr gute Kennt­nisse und Erfah­run­gen in der Kon­zep­tion und Durchführung von
Aus­stel­lun­gen und Publi­ka­tio­nen;
  • sehr gute Kennt­nisse bei:
  • künst­le­ri­schen For­schungs­me­tho­den
  • der Inte­gra­tion theo­re­ti­scher Dis­kurse des neuen Mate­ria­lis­mus in künst­le­ri­sche For­schung, Kunst und Lehre
  • Erfah­rung im Schrei­ben von For­schungs­an­trä­gen und der erfolg­rei­chen Ein­wer­bung von Dritt­mit­teln;
  • Erfah­rung in der Zusam­men­ar­beit mit inter­dis­zi­pli­nä­ren Teams
  • exzel­lente Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift; die Fähig­keit zum Unter­rich­ten, sowohl in deut­scher als auch in eng­li­scher Spra­che wird vor­aus­ge­setzt.

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen aus­schließ­lich per E-Mail (zusam­men­ge­fasst in einem PDF-Doku­ment) an carmen.preuss@tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - Fakul­tät VI, Insti­tut für Archi­tek­tur, FG Bil­dende Kunst, Prof. Dr. Ste­fa­nie Bürkle, Sekr. A5, Straße des 17. Juni 152, 10623 Ber­lin