Blätter-Navigation

Offre 280 sur 393 du 27/07/2022, 14:27

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Stabs­stelle Beru­fun­gen und stra­te­gi­sche Koope­ra­tio­nen

Rechts­re­fe­rent*in Beru­fun­gen - Beschäf­tigte*r mit abge­schlos­se­ner wis­sen­schaft­li­cher Hoch­schul­bil­dung (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 14 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ggf. mög­lich

Aufgabenbeschreibung:

Bera­tung der Uni­ver­si­täts­lei­tung, Fakul­tä­ten und Refe­rent*innen der Stabs­stelle für Beru­fun­gen und stra­te­gi­sche Koope­ra­tio­nen in allen recht­li­chen Ange­le­gen­hei­ten im Bereich Pla­nung, Beset­zung und Aus­ge­stal­tung von Pro­fes­su­ren.

Zu den Auf­ga­ben gehö­ren im Ein­zel­nen:
  • Über­ar­bei­tung des vor­han­de­nen Sat­zungs­rechts für Beru­fun­gen, Zwi­schen­eva­lua­tio­nen und Ten­ure-Track-Pro­fes­su­ren anläss­lich der BerlHG-Novelle 2021
  • Erar­bei­tung und Über­ar­bei­tung von unter­stüt­zen­den Mate­ria­lien für die Fakul­tä­ten (Hand­rei­chun­gen, FAQ, For­mu­lare, Tem­pla­tes, Mus­ter)
  • Mit­wir­kung an der Erar­bei­tung des vom Lan­des­ge­setz­ge­ber gefor­der­ten über­grei­fen­den Qua­li­täts­kon­zepts der TU Ber­lin
  • Ent­wick­lung struk­tu­rel­ler und stra­te­gi­scher Vor­ga­ben für die Koope­ra­tio­nen mit Außer­uni­ver­si­tä­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen unter beson­de­rer Berück­sich­ti­gung Gemein­sa­mer Beru­fun­gen; Anpas­sung der bestehen­den Rah­men­ver­träge mit Außer­uni­ver­si­tä­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen an die aktu­el­len recht­li­chen Vor­ga­ben und die rich­tungs­wei­sen­den Hin­weise hoch­schul­po­li­ti­scher Insti­tu­tio­nen

Erwartete Qualifikationen:

Erfor­der­lich sind:
  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes rechts­wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium, ers­tes und zwei­tes juris­ti­sches Staats­ex­amen
  • Abschluss in einem der Examina mit mind. Note "befrie­di­gend"
  • über­durch­schnitt­li­che kon­zep­tio­nelle Fähig­kei­ten
  • Erfah­run­gen in der Erar­bei­tung kom­ple­xer recht­li­cher Rege­lun­gen
  • Kennt­nisse der aktu­el­len hoch­schul­po­li­ti­schen Fra­ge­stel­lun­gen und Debat­ten in den Berei­chen Beru­fun­gen, wis­sen­schaft­li­che Kar­rie­re­wege und/oder Koope­ra­tio­nen mit Außer­uni­ver­si­tä­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen und Gemein­sa­men Beru­fun­gen
  • fun­dierte Kennt­nisse des all­ge­mei­nen Hoch­schul­rechts
  • fun­dierte Kennt­nisse der wesent­li­chen Struk­tu­ren und Abläufe einer Hoch­schul­ver­wal­tung

Erwünscht sind:
  • Fähig­keit, sich schnell in neue Rechts­ge­biete ein­zu­ar­bei­ten
  • Ver­hand­lungs­si­cher­heit
  • Erfah­run­gen in der Mode­ra­tion kom­ple­xer Abstim­mungs­pro­zesse
  • Prä­sen­ta­ti­ons­fä­hig­keit
  • Fähig­keit zu ziel­ge­rich­te­ter Kom­mu­ni­ka­tion
  • Belast­bar­keit
  • gute Eng­lisch­kennt­nisse; sehr gute Deutsch­kennt­nisse in Wort und Schrift

In Abhän­gig­keit von der Bewer­ber­lage und den per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen kann ggf. ein Per­so­nal­ge­win­nungs­zu­schlag gewährt wer­den.

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kenn­zif­fer vor­zugs­weise in einem zusam­men­ge­fass­ten pdF per E-Mail an n.nguyen@tu-berlin.de oder Post an Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - Stabs­stelle Beru­fun­gen und stra­te­gi­sche Koope­ra­tio­nen, Frau Thuy Vi Ngu­yen, Sekr. BK 9, Straße des 17. Juni 145, 10623 Ber­lin. Bitte rei­chen Sie bei Bewer­bun­gen per Post nur Kopien ein.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.