Blätter-Navigation

Offre 360 sur 390 du 18/07/2022, 12:10

logo

Karls­ru­her Insti­tut für Tech­no­lo­gie

Als „Die For­schungs­uni­ver­si­tät in der Helm­holtz-Gemein­schaft“ schafft und ver­mit­telt das KIT Wis­sen für Gesell­schaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den glo­ba­len Her­aus­for­de­run­gen maß­geb­li­che Bei­träge in den Fel­dern Ener­gie, Mobi­li­tät und Infor­ma­tion zu leis­ten. Dazu arbei­ten rund 9 800 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter auf einer brei­ten dis­zi­pli­nä­ren Basis in Natur-, Inge­nieur-, Wirt­schafts- sowie Geis­tes- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten zusam­men. Seine 22 300 Stu­die­ren­den berei­tet das KIT durch ein for­schungs­ori­en­tier­tes uni­ver­si­tä­res Stu­dium auf ver­ant­wor­tungs­volle Auf­ga­ben in Gesell­schaft, Wirt­schaft und Wis­sen­schaft vor. Die Inno­va­ti­ons­tä­tig­keit am KIT schlägt die Brü­cke zwi­schen Erkennt­nis und Anwen­dung zum gesell­schaft­li­chen Nut­zen, wirt­schaft­li­chen Wohl­stand und Erhalt unse­rer natür­li­chen Lebens­grund­la­gen. Das KIT ist eine der deut­schen Exzel­lenz­uni­ver­si­tä­ten.

Aka­de­mi­scher Mit­ar­bei­ter (m/w/d)
für den Fach­be­reich FLX – „Fern­han­tie­rung und Logis­tik unter extre­men Rand­be­din­gun­gen“ am IFL

Maschi­nen­bau
Für den Fach­be­reich „Fern­han­tie­rung und Logis­tik unter extre­men
Rand­be­din­gun­gen“ (FLX) des Insti­tuts für För­der­tech­nik und Logis­tik­sys­teme
am Karls­ru­her Insti­tut für Tech­no­lo­gie suchen wir ab sofort aka­de­mi­sche
Mit­ar­bei­ter in Voll­zeit (100 %). Die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion wird dabei
gege­ben.

Aufgabenbeschreibung:

Die Auf­ga­ben­be­rei­che am IFL sind übli­cher­weise drei­ge­teilt.
Her­vor­zu­he­ben ist die Erar­bei­tung von inno­va­ti­ven und zukunfts­wei­sen­den tech­ni­schen Ansät­zen im Bereich von War­tungs­pro­zes­sen. Im Rah­men des DEMOns­tra­tion Power Plant-Pro­jekts sowie der zuge­hö­ri­gen Mate­ri­al­ver­suchs­ein­rich­tung DEMO-Ori­en­ted Neu­tron Source (DONES) wer­den War­tungs­pro­zesse und Mate­ri­al­flüsse auf tech­ni­scher Ebene ana­ly­siert und erfor­der­li­che
(fern­han­tier­bare) Kom­po­nen­ten und Sys­teme kon­zi­piert, dimen­sio­niert und opti­miert. Vali­diert wer­den die Ergeb­nisse und die Dimen­sio­nie­rung durch Simu­la­ti­ons­stu­dien und / oder Test­auf­bau­ten. Ziel die­ser For­schungs­ar­beit ist es, ein­setz­bare tech­ni­sche Lösun­gen für die o. g. Anla­gen
zu ent­wi­ckeln und zu rea­li­sie­ren, mög­li­che (Funk­ti­ons-)Risi­ken zu iden­ti­fi­zie­ren und zu ver­mei­den, die Fern­han­tier­bar­keit zu gewähr­leis­ten sowie den tech­ni­schen War­tungs­auf­wand und die War­tungs­dauer der Anla­gen zu mini­mie­ren.
Ein wei­te­rer Arbeits­schwer­punkt in der aus­ge­schrie­be­nen Stelle ist die Betei­li­gung an inter­dis­zi­pli­nä­rer Team­ar­beit im Rah­men wei­te­rer span­nen­der For­schungs- und Indus­trie­pro­jekte. Dazu gehö­ren sowohl die Bear­bei­tung von For­schungs­an­trä­gen als auch die enge Zusam­men­ar­beit mit Indus­trie­part­nern sowie ande­ren Insti­tu­ten und Hoch­schu­len. Der Ent­wick­lung eige­ner
For­schungs­the­men wird ebenso Raum gege­ben wie auch ein Pro­mo­ti­ons­vor­ha­ben aktiv unter­stützt wird.
Der dritte Auf­ga­ben­be­reich umfasst all­ge­meine Auf­ga­ben am IFL, wobei ins­be­son­dere die Mit­ar­beit in der Lehre her­vor­zu­he­ben ist. Auch hier ist die Band­breite groß und umfasst die aktive Mit­ar­beit in Vor­le­sun­gen/Übun­gen/Pro­jek­ten/Prü­fun­gen sowie die Betreu­ung von Abschluss­ar­bei­ten (zu
den eige­nen For­schungs­the­men).

Erwartete Qualifikationen:

Wir erwar­ten:
  • Einen sehr guten Stu­di­en­ab­schluss (Diplom/Mas­ter) in einer der Fach­rich­tun­gen Maschi­nen­bau, Mecha­tro­nik, Tech­ni­sche Logis­tik, Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen - oder ver­gleich­bar
  • CAD- und FEM-Kennt­nisse (z. B. CATIA, ABAQUS) sind erwünscht.

Unser Angebot:

Wir bie­ten:
  • Mit­ar­beit in mul­ti­na­tio­na­len Groß­pro­jek­ten
  • Betei­li­gung an inter­dis­zi­pli­nä­rer Team­ar­beit am Insti­tut
  • Enge Koope­ra­tio­nen mit ande­ren Insti­tu­ten sowie Hoch­schu­len
  • Ent­wick­lung eige­ner For­schungs­the­men
  • Aktive Unter­stüt­zung beim Pro­mo­ti­ons­vor­ha­ben
  • Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten und Mög­lich­keit zum Home-Office