Blätter-Navigation

Offre 293 sur 354 du 05/05/2023, 11:27

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakul­tät für Maschi­nen­bau - Insti­tut für Fer­ti­gungs­tech­nik und Werk­zeug­ma­schi­nen

Mit rund 90 wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern gehört das Insti­tut für Fer­ti­gungs­tech­nik und Werk­zeug­ma­schi­nen welt­weit zu den füh­ren­den uni­ver­si­tä­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen in der Pro­duk­ti­ons­tech­nik.

For­schung auf höchs­tem inter­na­tio­na­len Niveau, ein attrak­ti­ves natio­na­les und inter­na­tio­na­les Netz­werk zur För­de­rung Ihrer Kar­riere, Arbeit im Team und in einer offe­nen sowie inter­dis­zi­pli­nä­ren Atmo­sphäre erwar­ten Sie! Das Insti­tut beschäf­tigt sich schwer­punkt­mä­ßig mit der spa­nen­den Bear­bei­tung von Werk­stü­cken. Ein Team von qua­li­fi­zier­ten Ana­ly­ti­ke­rin­nen und Ana­ly­ti­kern cha­rak­te­ri­siert die Aus­wir­kun­gen neuer Werk­zeuge, Pro­zesse und Bear­bei­tungs­stra­te­gien auf das Bau­teil. Hier­bei ste­hen der Ana­ly­tik Mess- und Prüf­an­la­gen nach dem neu­es­ten Stand der Tech­nik zur Ver­fü­gung.

Das Team Ana­ly­tik hat eine Stelle als Lei­tung (m/w/d) für die Ober­flä­chen- und Rand­zo­nen­ana­ly­tik (Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %) zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zu beset­zen. Die Stelle ist im Rah­men einer Nach­folge des Lei­ters Ana­ly­tik zunächst auf 12 Monate befris­tet, mit der Mög­lich­keit auf Ver­län­ge­rung.

Im Rah­men Ihrer Tätig­keit füh­ren Sie in ein hoch­qua­li­fi­zier­tes Ana­ly­tik-Team und arbei­ten eng mit wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­ten­den zusam­men.

Lei­tung (m/w/d) für die Ober­flä­chen- und Rand­zo­nen­ana­ly­tik

(Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %)

Aufgabenbeschreibung:

  • Koor­di­na­tion von Ana­ly­tik­auf­trä­gen
  • Akquise und Bear­bei­tung von Pro­jek­ten mit der Indus­trie und der For­schung
  • Ein­satz und Wei­ter­ent­wick­lung ober­flä­chen- und rand­zo­nen­ana­ly­ti­scher Metho­den
  • Kon­zep­tio­nie­rung von Ursa­chen­ana­lyse und Pro­blem­lö­sun­gen bei Scha­dens­fäl­len
  • Bera­tung wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ten­der bei ana­ly­ti­schen Fra­ge­stel­lun­gen
  • Betreu­ung tech­ni­scher Mit­ar­bei­ten­der in der Ana­ly­tik
  • Bewer­tung, Initi­ie­rung und Beglei­tung not­wen­di­ger Inves­ti­tio­nen in der Ana­ly­tik
  • Pla­nung und Durch­füh­rung von For­schungs­vor­ha­ben
  • Aus­ar­bei­tung neuer For­schungs­ideen

Erwartete Qualifikationen:

  • Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium mit werk­stoff­kund­li­cher oder natur­wis­sen­schaft­li­cher Fach­rich­tung mit Schwer­punkt auf ana­ly­ti­schen Metho­den (Werk­stoff­kunde, Mine­ra­lo­gie, Che­mie, Phy­sik)
  • Eine Pro­mo­tion ist wün­schens­wert
  • struk­tu­rierte ziel­ge­rich­tete Arbeits­weise
  • Aus­ge­zeich­nete Kennt­nisse der deut­schen und der eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift
  • Berufs­er­fah­rung im indus­tri­el­len Umfeld ist von Vor­teil
  • Team­fä­hig­keit und Selbst­stän­dig­keit

Unser Angebot:

  • Mög­lich­kei­ten des mobi­len Arbei­tens inkl. Dienst­note­book
  • einen moder­nen Arbeits­platz und digi­tale Arbeits­struk­tu­ren
  • unter­stüt­zende Struk­tu­ren für Ihre Kar­riere
  • koope­ra­tive Zusam­men­ar­beit im Team und eine kon­struk­tive Feed­back-Kul­tur
  • die Mög­lich­keit zur Teil­nahme an einem kon­ti­nu­ier­li­chen Ver­bes­se­rungs­pro­zess
  • ein umfang­rei­ches Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bot der Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
  • die Mög­lich­keit zur Teil­nahme an natio­na­len und inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen
  • betrieb­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment und viel­fäl­ti­ges Hoch­schul­sport­pro­gramm
  • eine Jah­res­son­der­zah­lung und zusätz­li­che Alters­vor­sorge (bei Vor­lie­gen der Vor­aus­set­zun­gen)
  • Kin­der­ta­ges­stätte auf dem Cam­pus und Kin­der­be­treu­ungs­mög­lich­kei­ten inner­halb der Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
  • eine sehr gute Ver­kehrs­an­bin­dung und Lade­mög­lich­kei­ten für Elek­tro­fahr­zeuge
  • eine cam­pus­ei­gene Kan­tine mit viel­fäl­ti­gen Ange­bo­ten

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät ver­steht sich als fami­li­en­freund­li­che Hoch­schule und för­dert des­halb die Ver­ein­ba­rung von Beruf und Fami­lie. Der Arbeits­platz ist für eine Beset­zung mit Teil­zeit­kräf­ten geeig­net, sofern die­ser dadurch ins­ge­samt in vol­lem Umfang abge­deckt wer­den kann.

Die Uni­ver­si­tät hat es sich zum Ziel gesetzt, die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders zu för­dern. Hierzu strebt sie an, in Berei­chen, in denen ein Geschlecht unter­re­prä­sen­tiert ist, diese Unter­re­prä­sen­tanz abzu­bauen. In der Ent­gelt­gruppe der aus­ge­schrie­be­nen Stelle sind Frauen unter­re­prä­sen­tiert. Qua­li­fi­zierte Frauen wer­den des­halb gebe­ten, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen von qua­li­fi­zier­ten Män­nern sind eben­falls erwünscht. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hinweise zur Bewerbung:

Wir haben Ihr Inter­esse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewer­bung bis zum 31.05.2023. Ihre Bewer­bung kön­nen Sie unter dem nach­fol­gen­den Link ein­rei­chen:

https://short.sg/j/31781332

Für wei­tere Aus­künfte steht Ihnen Herr Dr.-Ing. Ben­ja­min Berg­mann (Tel.: 0511 762-2563) gern zur Ver­fü­gung.

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Fer­ti­gungs­tech­nik und Werk­zeug­ma­schi­nen
Herr Prof. Dr.-Ing. B. Den­kena
An der Uni­ver­si­tät 2
30823 Garb­sen

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.